Treat your skin like a VIP

TDA - Eine Behandlung die tiefer geht. Exclusive Tiefentherapie:

  • Nachhaltige Straffung gesunder Haut

  • Sichtbarer Rückgang der Faltentiefe

  • Erhöhte Spannkraft

  • Förderung der Kollagenbildung

  • Versorgung der Haut  mit körpereigenen Nährstoffen

  • Versorgung der Haut mit Feuchtigkeit

  • Festigung der Gesichtskonturen

  • Erneuerung der Zellen

  • Regulierung des Radikalenhaushalts

  • Verbesserten Sauerstoffversorgung

  • Bildung von Wirkstoffdepots

Was genau ist TDA?

SEYO TDA steht für Transdermale Applikation und ist das weltweit erste dermatologisch-ästhetische Therapiesystem welches Anti-Aging-Aktivstoffe effektiv und ohne Nadel bis in die tiefsten Hautschichten transportiert. SEYO TDA ermöglicht die nachhaltige Behandlung mit speziellen Produkten für nahezu jeden Hautzustand.

 

SEYO verkörpert die aktuellsten Erkenntnisse aus der Anti-Aging Forschung und wirkt mit innovativer Spitzentechnologie den wesentlichen Faktoren der Hautalterung entgegen. Dabei verbindet SEYO patentierte Forschung aus der Medizin, die Wirkung multimolekularer Hyaluronsäure und die schützende Kraft leistungsstarker Pflanzenextrakte. Diese drei Komponenten wirken in Synergie und haben ein gemeinsames Ziel: die individuelle Schönheit zu reaktivieren und zu erhalten.

 

Was passiert bei TDA?

Das TDA System besteht aus einer computergesteuerten Anwendungsstation, einem Applikator und TDA Behandlungspatronen. Mit dem Applikator werden die Substanzen auf die Haut aufgetragen.

 

Das TDA System erzeugt aus der Umgebungsluft hochkonzentrierten und besonders reinen Sauerstoff. Dieser ist essentieller Bestandteil der Anwendung. Durch den hohen Sauerstoffpartialdruck werden die speziellen Barrierebrecher in den Präparaten aktiviert. Diese öffnen die Hornhaut so, dass die Aktivstoffe sie durchwandern und gezielt bis in die tiefe Dermis vordringen können.

Welche Wirkung hat professionelles Microneedling auf Hautschäden?

 

  • Straffung erschlaffter Haut im Gesicht und Körper

  • Reduktion von Hautschäden durch UV-Licht

  • Porenverkleinerung

  • Reduktion von Aknenarben

  • Faltenreduktion (nicht für tiefe Falten)

  • Verfeinerung des Hautbildes

  • Verbesserung bei Zeichen der Hautalterung

  • OP - Narbenverbesserung

  • Reduktion von Dehnungsstreifen

  • Aufhellung von Pigmentstörungen

  • Verbesserung von Cellulite

  • Reduktion von Couperose

  • Revitalisierung von Raucherhaut

 

Welche Ergebnisse sind zu erwarten bei-

-Falten: Kleinste Falten sind deutlich weniger tief. Im Laufe einiger Wochen werden die Falten flacher, feine Falten verschwinden.

-Narben: Narben werden feiner und flacher, die Farbe ähnelt wieder normaler Haut.

-Pigmentflecken: Dunkle Hautpigmente werden heller oder verschwinden.

-Schwangerschaftsstreifen: Dehnungstreifen werden schmaler und nehmen die natürliche Hautfarbe wieder an.

-Schlaffer Haut: Wirkt wieder jugendlicher, straffer und besser durchblutet

-Fahlem Teint: Der Teint wirkt jünger, gesünder und straffer.

 

Wie viele Behandlungen sind notwendig und wie oft sollten sie wiederholt werden?

Die Behandlungszahl ist abhängig von den oben genannten Indikationen. Einen langanhaltenden Effekt mit besten Ergebnissen, erzielt man i.d.R. mit 3 bis 5 Behandlungen je nach Hautproblem, im Abstand von je sieben Tagen. Das Ergebnis einer deutlich strafferen Haut bleibt bis zu zwei Jahren erhalten. Es empfiehlt sich jedoch das Microneedling einmal jährlich zu wiederholen um das Ergebnis dauerhaft zu behalten. Natürlich hängt das Endergebnis von vielen Faktoren ab. Bei einer noch jugendlichen, vitalen Haut kann schon eine einzige Behandlung die Haut glatter, straffer und faltenärmer machen. Ältere Haut reagiert meist etwas langsamer,  meist benötigen wir mehrere Sitzungen, um der Haut einen Teil ihrer früheren Frische und Spannkraft zurück zu geben. Da wir keine fremden Zubstanzen einspritzen, hängt der letzendliche Enderfolg von der individuellen Regenerationsfähigkeit Ihrer Haut ab.

 

Ist das Microneedling schmerzhaft?

Durch die hohe Geschwindigkeit ist die Behandlung relativ schmerzarm sodass in der Regel kein Lokalanästhetikum benötigt wird. Bei besonders schmerzempfindlichen Klienten kann jedoch eine spezielle Betäubungscreme angewendet werden.

 

Wie lange ist die Ausfallzeit nach Microneedling?

Die Haut ist für 1-2 Tage nach der Behandlung leicht gerötet, ggf. auch leicht geschwollen. Mit einem leichten Make-up kann dies jedoch problemlos kaschiert werden. Am dritten Tag nach der Behandlung sind in der Regel keine Rötungen mehr sichtbar.

 

Wie wird die Microneedling-Behandlung durchgeführt?

Zuerst wird das Areal gründlich gereinigt und desinfiziert. Nach Bedarf wird vorher eine Betäubungscreme aufgetragen. Dann erfolgt die Behandlung. Anschließend wird eine Pflege eingearbeitet, da die Haut nach der Behandlung wesentlich aufnahmefähiger ist und die Hautregeneration somit zusätzlich unterstützt wird.

 

Welche Vorteile Microneedling hat gegenüber anderen Anti-Aging-Methoden?

Professionelles Microneedling ist im Vergleich zu anderen Verfahren kostengünstiger und bietet zusätzlich den Vorteil dass die Haut nicht dünner oder geschädigt wird. Somit entsteht keine Empfindlichkeit gegenüber Umwelteinflüssen. Microneedling kann nach Bedarf beliebig oft wiederholt werden.

 

Welche Vorteile Microneedling gegenüber Dermarollern?

Der größte Vorteil liegt darin, dass unterschiedliche Eindringtiefen für jedes einzelne Hautareal eingestellt werden können. Damit ist sichergestellt dass das bestmögliche Ergebnis erzielt wird. Beim Dermaroller wird nur mit einer vorher festgelegten Nadellänge das gesamte Behandlungsareal geneedelt. Ebenso werden wesentlich mehr Öffnungen während des Microneedling gesetzt. Dadurch ist die Behandlung weitaus effektiver. Trotzdem ist Microneedling wesentlich schmerzärmer. Durch die hohe Geschwindigkeit sind die Einstiche wesentlich weniger spürbar als bei einem Dermaroller. Ein weiterer wichtiger Aspekt ist das  bei jeder Behandlung eine neue sterile Nadel verwendet wird. Dadurch ist gewährsleistet das ein verstumpfen der Nadeln oder Infektionsgefahr ausbleibt. Bei den Dermarollern wird in der Regel der Roller bei einem Kunden für mehrere Behandlungen verwendet.

 

Wer ist geeignet für ein Microneedling?

Grundsätzlich ist professionelle Microneedling universell einsetzbar, also an allen Körperregionen und bei allen Hauttypen-also für jeden! Da keine Hautschichten zerstört oder abgetragen werden und die Nadeln nur ein paar Millimeter in die Haut eindringen, bestehen keine Risiken. Im Gegenteil: Die Haut erholt und regeneriert sich von selbst. Ausgenommen sind Kontraindikationen.


Wer ist nicht geeignet für ein Microneedling?

Die Kontraindikationen beim Microneedling sind:

  • Hautkrebs

  • Leukämie

  • Keloide

  • Frische Narben

  • Akute und chronische Infektionen

  • Besenreiser und Krampfandern

  • Akute Herpes-Infektion

  • Pilsinfektionen

  • Allergien gegen Lokalanästhetika

  • Unkontrollierter Diabetes mellitus

  • Epilepsie

  • Bluthochdruck

  • Blutgerinnungsstörungen

  • Strahlen- oder Chemotherapie

  • Medikamenteneinnahme:

    • Vitamin A

    • Antibiotika

    • Blutverdünner

 

Gibt es Risiken oder Nebenwirkungen durch das Microneedling?

Professionelles Microneedling  birgt kaum Risiken oder Nebenwirkungen. Durch die Behandlung ist die Haut leicht gerötet und kann gegebenenfalls auch anschwellen. In sehr seltenen Fällen kann es zu lokale Hämatomen (Bluterguss) kommen. Nach 1 - 3 Tagen ist die Rötung in der Regel wieder vollständig abgeklungen. Diese Nebenerscheinungen können problemlos am nächsten Tag mit einem Make-up kaschiert werden.

 

 

Vereinbaren Sie gleich eine unverbindliche Beratung!

©  Beauty Hunter

  • Grey Facebook Icon